Susana Baca

Susana Esther Baca de la Colina (* 24. Mai 1944 in Chorillos bei Lima, Peru) ist eine afro-peruanische Sängerin. Seit dem Amtsantritt des peruanischen Staatspräsidenten Ollanta Humala am 28. Juli 2011 war sie als Kultusministerin Teil seines Kabinetts. Am 10. Dezember trat sie mit dem gesamten Kabinett zurück.

  • Leben und Werk

Susana Baca wuchs in kleinen Verhältnissen in der Fischerstadt Chorillos bei Lima auf und absolvierte ein Musik- und Gesangsstudium in Peru. Bei ihren ersten Auftritten wurde die peruanische Sängerin Chabuca Granda auf sie aufmerksam und förderte ihre Karriere. Ihre ersten Einspielungen erfolgten in den 1980er Jahren; den internationalen Durchbruch erzielte sie 1995, als das Label Luaka Bop unter Leitung des früheren Talking Heads-Sängers David Byrne ihren Sammel-CD The Soul of Black Peru veröffentlichte.

In ihrer Musik verwendet Susana Baca afro-peruanische Instrumente, Melodien und Rhythmen, die sie mit modernen Stilelementen kombiniert. Zu ihren Begleitinstrumenten gehören das Cajón, die guapeo, eine Tonschale, und die quijada, ein Schlaginstrument aus dem Backenknochen eines Esels. Neben eigenen Kompositionen und traditionellen Liedern vertonte sie auch Texte von César Vallejo und Pablo Neruda. Im Jahr 1992 gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann, dem bolivianischen Musikwissenschaftler Ricardo Pereira, in ihrem Heimatort Chorillos das Instituto Negro Continuo, das die Dokumentation und Förderung afro-peruanischer Kunst und Kultur zum Ziel hat.

  • Kultusministerin von Peru

Am 25. Juli 2011 wurde bekannt, dass Susana Baca das Amt der Kultusministerin in der Regierung von Ollanta Humala antreten werde, der am 28. Juli 2011 vereidigt wurde. Mit dem gesamten Kabinett trat sie schon am 10. Dezember des gleichen Jahres zurück. Den beiden folgenden Kabinetten von Ollanta Humala gehörte sie nicht mehr an.

  • Auszeichnungen

Im Jahr 2002 erhielt Susana Baca den Latin Grammy in der Kategorie "Bestes Folk-Album" für die Neueinspielung der bereits 1986 aufgenommenen CD Lamento Negro.

  • Diskografie

1987: Color de Rosa Poesia y Canto Negro
1991: Vestida de Vida, Canto Negro de las Américas!
1992: Fuego y Agua
1997: Susana Baca
2000: Eco de Sombras
2001: Lamento Negro
2002: Espíritu Vivo
2004: Lo Mejor de Susana Baca
2006: Travesías
2009: Seis Poemas
2011: Afrodiaspora

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz

Peru

Sie lieben es zu Reisen?

Sie lieben Abenteuer?

Sie wollen Geheimnisse entdecken?

Haben sie schon von Peru gehört?

Peru - Land der Inkas

Meine Damen und Herren,

wir laden sie in ein fernes und geheimnisvolles Land ein.

Peru ist ein Land mit vielen Landschaften, Sprachen, Kulturen und einer langen Tradition. Die Vielfalt ist so reich, dass sie keine Zeit haben werden, alles zu entdecken. Es wird ein Erlebnis werden, das Land der Inkas zu erkunden. Also auf zu Abenteuer, Rätsel, Natur, Charme und Spaß.

Te gusta viajar?

Te apasiona la aventura?

Quieres conocer nuevos misterios?

Oíste hablar de un País llamado Perú?

Perú tierra de Incas!!!!

Si señores,

esa tierra lejana y misteriosa que aun no conoces pero que al descubrirla te (transportara) hará viajar a los inicios de su historia. El Perú es un país con muchos paisajes, lenguas, cultura, tradición, su diversidad es tan rica que te faltaría tiempo para conocerla. Te invito a recorrer esta hermosa tierra una experiencia inolvidable llena de aventura, misterio, naturaleza, encanto y diversión.