Wir sind faul

17. Apr 2017

Wir schreiben Sonntag, den 16. April 2017, Lima - San Martin de Porres

"Ein Sonntag im Bett ist gemuetlich und nett...." (no lo se)

 

Bis 10 Uhr, ausschlafen, relativ ruhig. Aber der Hunger nagt und jagt uns aus dem Bett. 

Unser täglischer Gang zum Baecker entpuppt sich als negativErlebnis. Sie sind alle. Ach je. Zum Glück ist drei Meter weiter der Nächste. Noch drei sehr kleine Brötchen sind über. Das kommt davon, wenn man faul ist. Kein Essen so'n Mist. Nicht schlimm. Heute warteten noch grosse Ereignisse auf uns. 

 

Ich bin jetzt zum dritten Mal in Lima und jedes Mal waren wir im Nathanos. Ein kleines Cafe für Insider mit dem besten Kaffee in ganz Peru und mit einem schönen Ambiente. Dies war unser Ziel am Nachmittag. Nach zwei Stunden fahrt mit einem Bus, der in Deutschland sicherlich keinen TüV bekommen würde, erreichten wir das Cafe. Zum entsetzen meinerseits, war es nicht mehr das Nathanos. Trotzdem gingen wir hinein und bestellten das Übliche. Einen Kaffee Americano, zwei Pisco Sour, eine Inca Kola....

 

... der Kaffee war, wie schon bei unseren letzten Besuchen, das Beste, was ich bisher getrunken habe. Der Pisco Sour war vorzüglich,  einfach perfekt. Hier hat die Symbiose zwischen den Zutaten einfach gepaßt. Die Inca Kola schmeckte wie immer. Gut.

 

Ach, ich bin so stolz auf mich. Symbiose ist mir gerade eingefallen, weil mir meine liebe Frau gegenüber sitzt. Dort ist die Symbiose perfekt. (Hauptsache das Wort paßt hier überhaupt)

 

Etwas mitgenommen von dem unerwarteten Wechsel im Nathanos (heißt jetzt Bisanti) machten wir uns auf den Weg zum Hard Rock Cafe. Patty meinte, dass es in der Nähe sein müsste. Weit gefehlt, aber nicht schlimm. Im Kennedy Park zeigten die etwas erfahreneren Latinos, wie schön Tanzen sein kann. Ein paar Momente verweilten wir bei diesem Schauspiel und schlenderten weiter. Zum Hard Rock Cafe. Welch ein Ueberraschung, das wir es nicht gefunden haben. Denn es ist doch nicht so nah, wie Patty es vermutet hätte. JIJIJIJIJIjijjjiiijiijjijijij

 

Erst mal anrufen. Und nichts verstehen. Das Verkehrschaos macht auch vor Miraflores nicht halt. Das wir uns einfach in ein Taxi setzten könnten, das ignorierte meine Liebste. Am Anfang. Es kam dann die Zeit, wo jede Frau dann auch mal nachdenkt. Und so landenten wir im Taxi. Richtung Joker Plaza. Denn da soll es sich befinden. Ein halbe Stunde Fahrt und 10 Soles (ca 3 Euro) weniger in der Tasche erreichten wir den Einkaufstempel. Scheint recht neu zu sein. Aber auch dieser Komplex ist so wie diese anderen Menschenfängerauffangstationen. Egal, HRC war in Sicht und nach einigen Nachfragen haben wir es gefunden.

 

Die HRCs, die ich bisher besucht habe waren voll. Und jedes Mal erhielten wir eine Art Babyfon. Hier waren wir die einzigsten Gäste. Mir schwahnt nichts Gutes. 

 

Erst mal Gläser und Pins kaufen und auf den Hintern setzen. Ich bestellte zwei Gläser und drei Magnetpins. Und die Magnetpins sind etwas teurer. So sagte es der/die Mann hinter dem Tresen. Ich habe das nicht verstanden und meinte egal. Das son Pin dann 25 Euro kostet, das ist mir dann hinterher aufgefallen. Meine liebe Frau nutzte das dann auch gleich aus und meinte, dass sie nun etwas Geld zum selber shoppen hat. Yo pobre hombre.

 

Das Hard Rock Cafe in Lima begrüßt seine Gäste wie überall auf der Welt. Nicht einfach reingehen, nein. Eine nette junge Dame führt dich an deinen Platz. Du wirst empfangen mit richtig guter Musik und ich war in der richtigen Stimmung. Jetzt ein Minuspunkt, was macht Musik von Justin Bieber in einem Hard Rock Cafe? Leute, das war eine Verletzung des guten Stils. Es heisst doch Hard und nicht weich? Oder? Bitte Bitte, lasst das HRC nicht verkommen. 

 

Das war der erste Schock, der zweite folgt zugleich. Der Blick in die Speisekarte. Entsetzen, sind wir hier richtig? Da kostet doch ein Menue mit Hamburgern und so 8200 Soles. Der Wechselkurs liegt bei ca 1:3. Zum Glück ist der Deutsche gründlich und bei weiterem hinsehen haben wir erkannt, dass es sich nur um einen Spass handelt. Es fehlte ganz einfach ein Punkt an der zweiten Stelle. 

So kam es, dass wir bestellten und ich wurde nicht mehr enttäuscht bzw. gelinkt. Die Rippchen waren einfach wunderbar und der Bananensplit passte eigentlich gar nicht mehr rein. Noch ein Foto zum Abschied. Natuerlich auf der Bühne und so ging ein schöner Sonntag zu Ende. 

 

Nochmal ein kleines Resumee zum HRC. Das HRC in Lima ist gegenüber den anderen HRC's, die ich kenne, sehr unscheinbar untergebracht. Aussen pfui innen hui. Also, innen wie in jedem anderen. Aus Gesprächen mit Einheimischen konnte ich auch heraushören, dass dieses Restaurant nicht so angenommen wird. Liegt wahrscheinlich am Essensangebot, am Preis oder was auch immer. HRC ist in Lima unbekannt. 

 

Liegt wohl auch daran, dass vor zwei Jahren dieser Standort nicht mal auf der Homepage von HRC gelistet war. Obwohl es schon sechs Jahre geöffnet ist. 

Fazit: Die Welt kennt Hard Rock Cafe, aber die Peruaner ignorieren es.

 

Eine Bitte noch an die Chefs von HRC: Nie wieder Justin Bieber!!!!

Hard Rock Cafe - Lima

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Deine Meinung ist uns wichtig!

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Peru

Sie lieben es zu Reisen?

Sie lieben Abenteuer?

Sie wollen Geheimnisse entdecken?

Haben sie schon von Peru gehört?

Peru - Land der Inkas

Meine Damen und Herren,

wir laden sie in ein fernes und geheimnisvolles Land ein.

Peru ist ein Land mit vielen Landschaften, Sprachen, Kulturen und einer langen Tradition. Die Vielfalt ist so reich, dass sie keine Zeit haben werden, alles zu entdecken. Es wird ein Erlebnis werden, das Land der Inkas zu erkunden. Also auf zu Abenteuer, Rätsel, Natur, Charme und Spaß.

Te gusta viajar?

Te apasiona la aventura?

Quieres conocer nuevos misterios?

Oíste hablar de un País llamado Perú?

Perú tierra de Incas!!!!

Si señores,

esa tierra lejana y misteriosa que aun no conoces pero que al descubrirla te (transportara) hará viajar a los inicios de su historia. El Perú es un país con muchos paisajes, lenguas, cultura, tradición, su diversidad es tan rica que te faltaría tiempo para conocerla. Te invito a recorrer esta hermosa tierra una experiencia inolvidable llena de aventura, misterio, naturaleza, encanto y diversión.